Kerstin Brätsch erhält den August-Macke-Preis des Hochsauerlandkreises 2014

Der Namen der Preisträgerin 2014 wurde am Montag, 7. April, innerhalb eines Pressegesprächs bekannt gegeben.

Kerstin Brätsch wurde 1979 in Hamburg geboren und lebt heute in New York und Berlin. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Columbia University, School of the Arts, in New York City und als Meisterschülerin bei Prof. Lothar Baumgarten an der Universität der Künste in Berlin. Darüber hinaus bekam sie zwischen 2005 und 2010 zahlreiche Stipendien.

August-Macke-Förderpreisträgerin 2012 - Silke Albrecht